Aktuelles

Tut mir gut an der Swistbachschule (18.05.2017)

Tut-mit-gut Tag an der Swistbachschule
Schon seit der Zertifizierung zur „Tut-mir-gut-Schule“ im Mai 2011 führt die Swistbachschule jedes Jahr im Frühling einen „Tut-mir-gut Tag“ durch. Den Auftakt in diesen besonderen Tag gestaltete der Chor der Swistbachschule unter der Leitung von Stefan Meier und Heike Zimbelmann. Die Sängerinnen und Sänger gaben Bewegungslieder zum Besten und rappten mit Sonnenbrille und Käppi. Bei altbekannten Frühlingsliedern stimmte die gesamte Schulgemeinschaft mit ein. Anschließend fanden in den Klassen verschiedene Projekte zum Thema  „Was uns gut tut – Bewegung, Entspannung, gesunde Ernährung“ statt. Zum theoretischen Teil gehörte in einigen Gruppen die Ernährungspyramide oder die Bedeutung von Obst und Gemüse in der täglichen Nahrung.  Auch die Wichtigkeit der Milch für das Wachstum der Knochen und den Aufbau der Zähne stand in manchen Klassen im Mittelpunkt. Nach der theoretischen Einstimmung wurden die gewonnenen Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt. Jede Klasse bereitete eine gesunde Mahlzeit zu. Das Spektrum reichte über Pellkartoffeln mit Kräuterquark, Obstsalat, Gemüse mit Dips, Nudelsalat, fröhlichen, gesunden Brotgesichtern bis hin zum leckeren Bananenmilchshake. Derart gesättigt und gestärkt  wanderten die einzelnen Klassen zu verschiedenen Zielen rund um Heimerzheim. Die Erstklässler eroberten den Park, um an einer bestimmten Stelle auf Bäume klettern zu können. Andere Klassen liefen in den Wald am dicken Stein und die Drittklässler erkundeten die Wege rund um Burg Kriegshoven.  Zurück in der Schule konnte man sich bei Phantasiereisen und Vorlesegeschichten von der Anstrengung des Tages erholen und entspannen.



Besuch der Ausstellung für Armut in Buschhoven (20.03.2017)

Am 20. März 2017 besuchte die Klasse 4b der Swistbachschule die Projektausstellung Armut. Aus der Katholischen Kirche Swisttal nahm Pater Marek teil. Der Lehrer Stefan Meier und die Schulleitung Hanne Kirleis durften nicht fehlen. Um 12.30 Uhr kamen die Kinder zurück zur Swistbachschule. Ohne die Bonner Künstlerin Jana Merkens hätte die Klasse 4b die Ausstellung nicht besuchen können. 

Die Ausstellung ist bis zum 30. März geöffnet.

Von Jonathan Bück



Flüchtlingshilfe (08.07.2016)

Die Leiterin der Swistbachschule in Heimerzheim, Frau Hanne Kirleis, hatte den Vorstand des „Fördervereins Flüchtlingshilfe Swisttal“ eingeladen, am letzten Schultag vor den Ferien in die Schule zu kommen. Vor einiger Zeit schon hatten die Kinder Geld für die Flüchtlinge in Heimerzheim gesammelt habt; dies wollten sie dem Vereinsvorstand überreichen. Der Vorsitzende, Eberhard Müller-von der Bank, mit seinen Kollegen Michael Gadow und Jürgen Hein sind dieser Einladung gerne gefolgt. Die 295 Kinder der Swistbachschule hatten immerhin fast 250 € zusammengetragen, die jetzt der Arbeit der zahlreichen ehrenamtlich Helfer zugutekommen. Zweck des Vereins ist nämlich die Unterstützung und Förderung der Flüchtlingshilfe in Swisttal, die von den unterschiedlichen Arbeitskreisen bzw. den örtlichen Helferkreisen der Flüchtlingshilfe für die in Swisttal lebenden zurzeit 344 Flüchtlingen geleistet  wird.

Müller-von der Bank bedankte sich bei den Kindern und posierte für ein Gruppenfoto mit Sparschwein und den bereist in der Grundschule integrierten Mädel und Jungen mit Migrationshintergrund.

Bundesjugendspiele (19.06.2016)

Auch in diesem Jahr fanden unsere Bundesjugendspiele statt. Bis zur letzten Sekunde zitterten die Kinder, ob es aufgrund der Wetterlage doch stattfinden würde. Als alle Kinder, Helfer und Lehrer starteten, kamen alle auf ihre Kosten. Die Kinder liefen, warfen, sprangen und hatten an den weiteren Spaßstationen ihren Spaß. Vielen Dank auch an unsere fleißigen Helfer, die sich jedes Jahr gerne eintragen und unserem Sportfest den nötigen Rahmen geben.



1 2 3 4