Aktuelles

Tut mir gut - Aktionstag (13.06.2013)

„Mir hat am besten gefallen, dass wir auf dem Spielplatz waren und dass wir Pellkartoffeln gegessen haben. Wir haben auch Obst und Gemüse gegessen. Das tat mir gut, weil wir die Tut-mir-gut-Schule sind.“ (D., 1c)

Als „Tut mir gut Schule“ verfolgen wir das Ziel, die Gesundheit unserer Kinder
unter besonderer Berücksichtigung von Ernährung, Bewegung und Stressregulation zu fördern. Dieses Ziel begleitet uns ganzjährig im Unterricht, im ganz normalen Schulalltag. An einem besonderen Tag im Jahr erfährt dieses Ziel aber seinen Höhepunkt: An unserem Tut-mir-Gut-Tag.


Dies ist ….
•    ein Tag ohne klassischen Unterricht und Hausaufgaben,
•    ein Tag, an dem die Kinder sich mit der physischen, psychischen und sozialen Gesundheit beschäftigen und zu einem eigenverantwortlichen Handeln für ihre Gesundheit hingeführt werden sollen,
•    ein Tag, den die Kinder beispielhaft in ihrer Erinnerung mit gesunder Ernährung, Bewegung und Entspannung verbinden,
•    ein ganzer Tag, den die Kindern als angenehm, wohltuend und freudvoll empfinden,
•    ein Tag, auf den sie sich jedes Schuljahr aufs Neue freuen,
•    ein Tag, der die eigene Körperwahrnehmung und eine positive Einstellung zur Gesundheit gefördert,

•    Ein Tag, der uns gut tut!
Wie sehr dieser Tag den Kindern gefallen hat, wie sehr sie sich wohl gefühlt haben, wie viel sie gelernt haben für ihre Gesundheit und über ihren Körper, zeigen die Bilder und Auszüge aus Kinderberichten.



„Ich habe über Milch was gelernt und über Calcium und Eiweiß und Knochen und Zähne und Fett. Wir waren beim Dicken Stein und ich und D.  haben Verstecke gefunden…und mein Bruder war auch dagewesen und ich war im Wald…“
M., 1a
„Ich fand den Milchshake lecker. Wir haben den Wald erforscht. Ich fand den Tag schön. Ich fand die Wanderung schön.“
M., 1a
„Ich habe Milch getrunken und Milchshake sogar mit Eis gegessen und die Jungs haben eine Kröte gefunden und ich habe im Wald gespielt.“
L., 1a
„Ich hatte sehr viel Spaß bei Tut-mir-gut-Tag. Wir haben Obst und Gemüse und Salat sortiert. Wir haben Pellkartoffeln gemacht. Wir haben Quark gemacht. Wir waren auf dem Spielplatz.“
N., 1c
 „Ich fand am schönsten, dass wir die Quarksoße gemacht haben und dass wir zusammen gegessen haben und dass wir auf dem Spielplatz waren.“
P., 1c
 „Ich fand schön wo wir besprochen haben was wir essen. Und wo wir draußen gefrühstückt haben. Und wo wir Pellkartoffeln gemacht haben und wo wir auf dem Spielplatz waren.“
S., 1c
„Ich fand es toll, dass wir zum Dicken Stein gegangen sind. Und ich finde es toll, dass es den Tut-mir-gut-Tag überhaupt gibt  und dass wir das Obst und Gemüse klein geschnitten haben.“
E., 2c
„Ich fand es schön, dass wir am Dicken Stein waren und dass wir da gut spielen konnten. Wir haben lecker gegessen. Wir haben Spieße gegessen und selbst gemachten Kräuterquark.“
H., 2c
„Ich fand den Film am Anfang sehr schön! Da war ein Mädchen, das sich lieber von Obst und Gemüse ernährt und ein Junge, der sich lieber von Süßigkeiten ernährt. Danach haben sie überlegt was besser ist. Danach sind sie einkaufen gegangen und zwar gesund. Dann haben sie gekocht und gegessen und gemerkt, dass es lecker ist.“
Y., 2c
„Wir haben als erstes über Obst gelernt. Dann haben wir geschnitten. Ich und D. und M. haben die Äpfel geschnitten. Und dann haben wir Schnipsel gemacht. Dann haben wir Mittag gegessen.“
D., 2c

Klassenfahrt der dritten Schuljahre zur Steinbachtalsperre (27.05.2013)

Vom 27. bis zum 29. Mai waren unsere dritten Schuljahre an der Steinbachtalsperre.

Text von Annika

Text von André

Schulchor auf der Burg Heimerzheim (22.05.2013)

Am Mittwoch, dem 22. Mai 2013 besuchte unser Schulchor die Burg Heimerzheim.
Er folgte der Einladung Herrn von Boeselagers, der sich damit für das Singen auf dem Weihnachtsmarkt 2012 bedanken wollte.
Frau Dunker und Herr Meier, die den Chor zusammen leiten, gingen mit den 110 Kindern zur Burg. Als die Straße überquert wurde, mussten auf beiden Seiten die Autos angehalten werden, so lang war die Kinderschlange.
Herr von Boeselager und seine Mitarbeiterin Frau Engels führten die Kinder dann in zwei Gruppen durch das schöne alte Anwesen. Besonders spannend fanden die Kinder das Jagdzimmer, in dem man sogar einige Silbermünzen eines alten Schatzes bewundern konnte.
Nach der Führung durften die Kinder noch eine Weile im Innenhof spielen. Zum Abschluss wurde natürlich zum Dank ein Lied gesungen. Es war ein wunderschöner Vormittag.

Handballturnier in Heimerzheim (04.05.2013)

Das Turnier war ein voller Erfolg, organisiert von SG Ollhiem-Straßfeld. Nach nur 4 Wochen Training mit Frau Klein-Nilles in Heimerzheim und Odendorf.
Am Samstag, 10 Uhr bis 13 Uhr spielten fünf 1. Klassen aus Heimerzheim gegeinander und zwei gemischte Teams (1. und 2. Klasse) aus Odendorf und Heimerzheim.
Bei den Jungen war Heimerzheim klar überlegen und bei den Mädchen war Odendorf stärker.
Alle Kinder hatten viel Freude an diesem Tag und der krönende Abschluss war die große Siegerehrung mit Pokalen.

1 2 3 4