An der Swistbachschule gibt es das Leseförderprojekt „Antolin“.

Was ist Antolin?
Antolin ist ein Portal zur Leseförderung. Die Schülerinnen und Schüler der Swistbachschule lesen ein Buch und können dazu im Internet Fragen bei „Antolin“ beantworten.
Die Kinder werden motiviert sich mit dem Inhalt des Gelesenen auseinanderzusetzen und lernen dabei spielerisch den Umgang mit dem Computer und Internet.

Wichtig ist vor allem, dass die Kinder immer genügend „Lesefutter“ haben. Die Schule arbeitet eng mit der Bücherei in Heimerzheim zusammen. Jede Klasse geht alle vier Wochen in die Bücherei und leiht sich Bücher aus.
Neu in diesem Schuljahr ist, dass die verschiedenen Bücher, die bei „Antolin“ bearbeitet werden können, auffällig markiert sind.


Am 09. September hat sich die Klasse 3a das neue System angeschaut. Frau Langer erklärte uns, wie wir die Bücher im Regal finden können. Die Kinder haben sich viele „Antolin-Bücher“ ausgeliehen.

 

 

Das Markieren der Bücher ist noch ein langer Weg, der auf die Mithilfe der Schülerinnen und Schüler angewiesen ist.
Wenn ihr ein Buch lest, das bei „Antolin“ bearbeitet werden kann, dann gebt bitte eine kurze Rückmeldung an die Bücherei, dass dieses Buch eine Markierung erhält.

In jeder Klasse gibt es Lesezeiten, in denen sich die Kinder in ihre Bücher vertiefen können.